Suche Menü

Der Körper in der Traumatherapie

12. – 13.02.2022

Seminarleitung:  Dami Charf und Sigrid Plate
Seminarort: Akademie für integrative Traumatherapie, Zur Börse 2, 10247 Berlin
Seminarzeiten: Samstag 10.00-18.00 Uhr, Sonntag 10.00-14.00 Uhr

Unser Körper ist Träger all unserer Erfahrungen und drückt diese in jeder Bewegung und in unserer Haltung jede Sekunde aus. 85% unserer Kommunikation läuft über ihn.

Auch Empathie ist nur möglich, wenn wir uns in unseren Körper spüren, da sich Spiegelneurone über den Körper ausdrücken.

Gerade Menschen mit frühen Verletzungen und Bindungstrauma haben oft den Zugang zu ihrem Körper verloren. Sie suchen nach Erlösung von ihrem Schmerz und dem Gefühl „falsch zu sein“, sie wünschen sich ein ankommen in dieser Welt, in der sie meist wie ein „Alien“ unterwegs sind. Sie haben oft viele intellektuelle Erkenntnisse und kommen dennoch in ihren therapeutischen Prozessen und in ihrem Leben nicht weiter. Im psychotherapeutischen Setting sprechen diese KlientInnen oft „über“ sich, aber sie fühlen sich dabei nicht wirklich. Ich nenne dies eine „horizontale Kommunikation“. 

Erst wenn wir es als TherapeutInnenn schaffen, sie zu verlangsamen und darüber ihren Körper wieder erlebbarer mit in ihr Bewusstsein bringen, können wir in tiefere Schichten des Selbst-Erlebens tauchen und echten Kontakt herstellen! Kontakt zu sich und zu uns.

Dies ist der Inhalt dieses Seminars:

  • Wie kann ich den Körper besser „lesen“ und verstehen?
  • Wie kann ich „echten Kontakt“ für eine tiefere Begegnung herstellen? 
  • Wie kann ich meinen KlientInnen helfen, sich selbst zu spüren?
  • Wie kann ich aus der horizontalen Kommunikation aussteigen?

Dieses Seminar eignet sich für alle, die in ihrer Therapieform mit dem Körper arbeiten bzw arbeiten wollen: Psychotherapeuten, Osteopathen, Körpertherapie in allen Formen, … . Eine staatliche Erlaubnis zur Ausübung von Psychotherapie ist nicht notwendig, um an diesem Seminar teilzunehmen.

Anmeldebogen

Akademie für integrative Traumatherapie