Suche Menü

Traumasensitives Yoga Fortgeschrittenenkurs

20.-21.10. 2018
Seminarleitung: Dagmar Härle, Master of Psychotraumatology & Yogalehrerin
Seminarort: „greifs208, Greifswalderstraße 208, 10405 Berlin
Seminarzeiten: Samstag 09.30.-18.30 Uhr, Sonntag 09.30-15.30 Uhr

Nach dem 2tägigen Grundlagenkurs vertiefen Sie die TSY-Grundsätze, erweitern Ihre Asana und Pranayamakompetenz und verfeinern Ihren interozeptiven Sprachgebrauch, der den Teilnehmenden hilft, im Hier und Jetzt zu bleiben und ihren Körper auf sichere Weise zu spüren. Wir üben eine Fülle von TSY-Tools, Yogahaltungen (auf dem Stuhl und auf der Matte), Atemübungen und Achtsamkeit, so dass Sie Ihr Vorgehen auf die räumlichen Gegebenheiten wie auch die Bedürfnisse der Teilnehmenden abstimmen können. Sie lernen, wie Sie mit Ihren Klienten/Schülern Ressourcen erarbeiten, Yogaübungen zum Beenden von Dissoziation wie auch zur Affektregulation nutzen können. Aus diesen erarbeiteten Ressourcen stellen Sie ein persönliches Programm zusammen, das auf die Bedürfnisse Ihres Gegenübers abgestimmt ist. Sie lernen eine Form der bildlichen Darstellung des Body-Scans kennen, die das Körperschema verdeutlicht. Das Bild der Körperlandschaft verdeutlicht schmerzhafte, taube, fehlende oder angespannte Regionen. Wir nutzen dieses Wissen zum Erarbeiten von adäquaten Körperübungen, die Betroffene dabei unterstützen, Ihren Körper wieder in Besitz zu nehmen.

TSY Aufbaukurs

  • Vertiefen der Asana- und Pranayamapraxis
  • Aufbau von Ressourcen
  • Nutzen von TSY-Elemente zur Affektregulation und bei Dissoziation
  • Einsatz des Bodyscans
  • Erarbeiten eines individuellen Programms
  • Selbstfürsorge und Resilienz

Voraussetzung: TSY Grundlagen

Anmeldebogen

Akademie für integrative Traumatherapie